Mittwoch, Oktober 04, 2006

Hereinspaziert...

...durch die offene Tür. Evanescence haben die Tür zum zweiten Album geöffnet und ich habe mal geguckt, ob sich dahinter nur ein schäbiges Zimmerchen, ein wohlbekanntes Haus oder eine neue Prunkvilla verbirgt.
Es ist ein bischen von allem, wieder geneigte Leser sicherlich schon vermutet...
Absoluter Höhepunkt der CD bildet für mich "Lithium" (Ok, vielleicht auch als Chemiker nicht weiter verwunderlich *g*) ein wundervolles, düsteres Lied, das irgendwie traurig und optimistisch zugleich macht. Nicht empfehlen kann ich hingegen "Lose control" - da hat Amy Lee wohl wirklich die Kontrolle verloren. "Weight of the world" klingt irgendwie, als wäre es auf der ersten CD vergessen worden - aber das heisst natürlich nur, dass es ein guter Song ist. Leider beschleicht einen dieses Gefühl auch bei anderen Songs "Your star" ist beispielsweise die "My Immortal"-Band-Version des zweiten Albums... Nun gut, ich will nicht zu viel meckern : Die CD ist gut, aber halt nicht so außergewöhnlich gut wie das erste Album. Fazit für die Unschlüssigen: Kaufen, wenn ihr das erste Album liebt und damit leben könnt, einieg Deja Vu's zu haben.

3 Comments:

Blogger trainbuk meint dazu...

hm, hatte kurz überlegt. ach, dann wohl eher nicht.

05 Oktober, 2006 02:05  
Blogger unkita meint dazu...

Also, die Musik von amazon als "Gothic" zu bezeichnen, finde ich nicht ganz passend. Lithium ist wirklich ziemlich gut. Aber zum Kauf reicht es bei mir auch nicht.

05 Oktober, 2006 15:23  
Blogger DevilMC meint dazu...

Es ist glaube ich auch hart, ein Album herauszubringen, was an "Fallen" anknüpft und gleichzeitig den Weggang von Ben Moody vergessen macht. Vermutlich hatten Plattenfirma und management die Hosen gestrichen voll und daher alles auf Sicherheit produziert.

05 Oktober, 2006 15:33  

Kommentar veröffentlichen

<< Home